Schritt für Schritt UV Gel Lack Anleitung

Unsere Produkte sind von höchster Nagelstudio-Qualität!! Es ist daher überhaupt nicht schwer, eine Pink Gellac Maniküre zu machen. Alles, was Sie benötigen, sind fettfreie Nägel und ein Starter Set von Pink Gellac. In nur wenigen Schritten tragen Sie den UV Gellack ganz einfach zu Hause auf. 

 

Wichtig vor dem Start

Wählen Sie eine Arbeitsfläche im Haus, die nicht sonnig ist. Nie draussen oder in einem zu sonnigen Zimmer lackieren; UV Produkt härten durch UV Strahlung direkt aus.

- UV-Strahlung (Sonnenlicht oder Solarium), Sonnencreme, Chlorwasser, Reinigungsmittel und andere Cremes können Lichtpigmente angreifen und die Farbe beeinträchtigen.

- Schütteln Sie den Gellack nicht, sondern rollen Sie die Fläschchen mindestens 30 Sekunden lang zwischen den Handflächen. Die Hände 30 bis 60 Minuten vor Anfang NICHT MEHR WASCHEN.  

 

Schritt 1: Nägel vorbereiten

- Die Nagelhaut vorsichtig mit dem Orange Woodstick (Holzstäben) zurückschieben. 

- Die Nägel werden mit der härteren Seite der Pink Gellac Feile in die gewünschte Form gefeilt.

- Jetzt wird die Oberfläche des Nagels mit der weicheren Seite der gleichen Feile oder einem Polierblok gründlich aufgeraut, so, dass der natürliche Glanz komplett weg ist.

- Pusten Sie den Staub weg und entfetten Sie die Nägel jetzt gründlich mit Pink Gellac Nagelreiniger ‘Cleaner’  

 

Schritt 2: Vegan Prep Booster auftragen

- Der Vegan Prep Booster entfernt überschüssiges Fett und Feuchtigkeit von Ihren Nägeln, damit der Gellack noch besser haftet.

- Den Prep Booster -nach dem Entfetten mit Pink Cleaner-  auf dem gesamten Nagel auftragen und 30 Sekunden an der Luft trocknen lassen.   

 

Schritt 3: Pink Gellac Basecoat auftragen

Tragen Sie jetzt den für Sie geeigneten Pink Gellac Basecoat dünn auf. Wir haben für jede Nagelsorte eine ander Base, z. B. Rubber Base für schlaffe dünne Nägel oder die Base2, geeignet bei porösen Nägeln. Neu ist unsere Peel Base*, mit der sich die Maniküre nach 7 bis 10 Tagen wie ein Aufkleber entfernen lässt. Achten Sie bei jedem Unterlack auf die Trockenzeit, diese stehen jeweils auf den Fläschchen selbst.  *(Peel Base trocknet an der Luft). 

- Tragen Sie eine dünne Schicht Basecoat auf, halten Sie etwa 1 mm Abstand zur Nagelhaut.

- Lackieren Sie die Nägel sorgfältig, um ein Abheben zu vermeiden. - Härten Sie den Basislack unter der LED-Lampe aus.

- Berühren Sie die Nägel nicht und entfernen Sie nicht die Klebeschicht für eine optimale Haftung.  

 

Schritt 4: UV Gelfarbe auftragen

Sobald der Basecoat ausgehärtet ist und der Nagel eine Minute abgekühlt ist, können Sie mit dem Auftragen der Pink Gellac Farbe beginnen. Ein häufiger Fehler beim Auftragen der UV Produkte ist, dass der Lack zu dick aufgetragen wird. Auf diese Weise kann die Gelschicht nicht richtig aushärten und Sie erhalten nicht das gewünschte Ergebnis. Daher immer so dünn wie möglich lackieren. Dies erreichen Sie, durch den Pinsel erst zweiseitig am Flaschenhals abzustreichen. Was hängen bleibt reicht oft aus für zwei bis drei (!) Nägel.

- Tragen Sie die Farbschicht dünn auf und halten Sie ca. 1 mm Abstand zur Nagelhaut.

- Lackieren Sie die Oberseite der Nägel sorgfältig, um ein Abheben zu vermeiden.

- Härten Sie die Farbe 60 Sekunden lang unter der LED-Lampe aus.  

Schritt 5: Topcoat auftragen

Und schon ist es Zeit für die letzte Schicht, den Pink Gellac Überlack. Wählen Sie Ihren Lieblings-Überlack. ’Vegan Shine’ ist ein Überlack, der Ihre Maniküre im Sommer besser gegen Einflüsse von UV Strahlung (Sonnenlicht) schützt. ’Vegan Shine' hinterlässt nach dem Aushärten eine Schwitzschicht, die eine Minute nách dem Aushärten, noch mit dem PG Nagelreiniger gesäubert wird. ‘Ultra Shine’ ist ein glänzender Überlack, der direkt trocken aus der Lampe kommt. Er wird daher auch nicht mehr gereinigt.

- Lackieren Sie die Nägel sorgfältig, um ein Abheben zu vermeiden.

- Härten Sie den (Ultra) Shine 60 Sekunden lang unter der LED-Lampe aus.

- Pink Gellac Überlack bitte nur 1 x  dünn auftragen und dann aushärten. Achten Sie darauf, dass Sie mit dem Pinsel die Ränder Ihrer Nagelhaut nicht berühren. Ansonsten die Haut vor dem Aushärten mit einem feuchten Tüchlein abwischen.   

 

Tipps:

- Sealen (Versiegeln)! Wir können es nicht oft genug sagen. Einer der häufigsten Fehler ist das Vergessen des Versiegelns. Versiegeln bedeutet, dass Sie auch die Seiten des Nagels gut lackieren. Wenn Sie viel mit Ihren Händen arbeiten, ist die Nagelspitze der Teil des Nagels, der am meisten Schaden nimmt. Wenn Sie es nicht sealen, besteht ein größeres Risiko, dass Luft oder Wasser unter den Lack gelingt. Folge: Die Maniküre lässt frühzeitig los oder blättert ab.

- Cleaner zur Hand! Wenn Ihnen gerade am Anfang beim Auftragen der Gelmaniküre ein Fehler unterläuft, können Sie diesen leicht mit dem Cleaner reinigen. Das funktioniert aber nur vor (!) dem Aushärten.  

Die Maniküre ist fertig! In wenigen Schritten haben Sie sich jetzt selbst, wie im Nagelstudio, die schönsten Nägel gemacht, die garantiert bis zu 14 Tagen kratzfrei haften. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an unseren Pink Gellac Kundenservice wenden!  

 

Lieber Gruß,
Ihr Team Pink Gellac