10 Gründe, warum Ihre Gel-Lack-Maniküre splittert

Möglicherweise ist der Lack auf Ihren Nägeln auch schon mal abgesplittert. Neugierig, warum so etwas passiert? In diesem Beitrag nennen wir 10 Gründe, warum Lack absplittert und was Sie dagegen tun können!

 

#1 Den Gel-Lack zu lang oder zu kurz aushärten

Bevor Sie mit dem Auftragen des Gel-Nagellacks beginnen, lesen Sie die Anweisungen in unserem Magazin und/oder Kurs sorgfältig durch, um herauszufinden, wie lange der Gel-Nagellack unter Ihrer Lampe aushärten muss. Die Trockenzeiten stehen auch auf den Fläschchen selbst. Wenn Sie den Gel-Nagellack zu kurz oder zu lang aushärten, haftet die Schicht nicht optimal und kann sich die Maniküre frühzeitig lösen. Die Schichten bleiben nach dem Aushärten immer etwas klebrig. Erst mit dem Aushärten der letzten Schicht ist die Maniküre optimal ausgehärtet.

 

#2 Verwendung einer Lampe mit ungeeigneter Wattleistung

Wir empfehlen immer, um UV Produkte mit einer LED-Lampe von Pink Gellac auszuhärten! Bei einer eigenen Lampe ist es wichtig, dass die Wattleistung stimmt. Bei einer UV Lampe -mit Röhrchen im Inneren- muss es genau 36 Watt sein, bei einer Led Lampe -mit kleinen Lämpchen im Inneren- muss die Wattleistung zwischen 7 und 15 Watt liegen. Die Farben sind entwickelt um auf niedriger Wattleistung optimal auszuhärten. Bei einer zu hohen Wattleistung trocknet die Base aus und lässt die Maniküre frühzeitig los..

#3 Falsche Position der Finger in der Lampe

Dies ist ein leicht zu unterschätzender Fehler. Viele Benutzer stecken ihre Finger ganz in die Lampe, obwohl dort kein Licht scheint. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Finger flach und zentriert in der Lampe halten.

#4 Nägel ungenügend vorbereiten

Es ist wichtig, die Nägel richtig vorzubereiten. Ihre Nägel sollten vor Anfang mindestens eine Stunde nicht mit Wasser in Berührung kommen. Schieben Sie zuerst Ihre Nagelhaut zurück und feilen Sie Ihre Nägel in Form. Mit einem Polierblock oder einer 100/180 Körnung Feile sollten Sie die Nägel gut aufrauen. Feilen Sie vorsichtig und entfernen Sie den natürlichen Glanz von den Nägeln. Entfetten Sie die Nägel mit Pink Cleaner und tragen Sie jetzt den Prep Booster auf. aan.

#5 Nägel nicht gründlich entfetten

Wir hatten es bereits bei Punkt 4 erklärt, aber es ist ein wichtiger Schritt, den wir hervorheben möchten. Das Entfetten der Nägel muss gründlich erfolgen, damit der Gel-Lack nicht im Nachhinein absplittert. Der richtige Weg, um Finger- und Fußnägel zu entfetten, besteht darin, ein Nailwipe mit Pink Cleaner zu tränken. Reinigen Sie jetzt den gesamten Nagel kräftig; stellen Sie sicher, dass auch die Seiten und Nagelhaut entfettet sind.

#6 Gel-Lack nicht auf den gesamten Nagel auftragen

Wichtig ist, dass Sie den Gel-Nagellack auf den gesamten Nagel auftragen. Achten Sie hierbei darauf, dass zwischen Nagelhaut und dem Lack mindestens 1 mm frei bleibt, um ein späteres Abheben zu verhindern.

#7 Beschädigte Nägel

Wenn die Oberfläche vom natürlichen Nagel beschädigt ist, kann der Lack weniger gut haften. Es ist wichtig, dass Sie schwache Nägeln regelmäßig pflegen. Wenn die Nägel dünn sind, splittert der Gel-Nagellack schneller und löst sich schnell. In diesem Fall unbedingt Rubber Base als Unterlack benutzen. . 

#8 Zu lange Nägel

Wenn Nägel zu lang sind, reißen sie schneller. Rechteckige Nägel brechen an den Ecken schneller; das korrekte Feilen der Nägel durch das Abrunden der spitzen Ecken kann helfen. Je mehr Druck Sie auf Ihre Nägel ausüben, desto schneller splittert der Gel-Lack ab.

#9 Nägel als Hilfsmittel benutzen

Wenn Du deine Nägel als Werkzeug zum Öffnen von irgendwelchen Sachen, oder für die Hausarbeit verwendest, dann geht dies leider zu Lasten Deiner tollen Maniküre. Dies lieber verhindern und echte “Tools’ benutzen ;).

#10 Nägel nicht versiegeln

Durch die Versiegelung (Sealen) des Gel-Nagellacks vermeiden Sie Absplittern. Versiegeln bedeutet: auch die Ränder/Seiten und Unterseite lackieren. Hierdurch kann keine Luft und Wasser in die Maniküre eindringen.

Wir freuen uns, wenn diese Tipps geholfen haben!

 

Lieber Gruß,
Team Pink Gellac